OP-Beratung

Vor allen von uns selbst durchgeführten Eingriffen erhalten Sie selbstverständlich ausführliche mündliche und schriftliche Informationen.

In unserer Praxis gilt der Grundsatz „konservativ vor operativ“ und „ambulant vor stationär“, um Ihr Krankheitsbild so wenig aggressiv wie möglich zu therapieren.

Bei bestimmten orthopädischen Erkrankungen oder Krankheitsverläufen kann es jedoch durchaus sinnvoll sein, rechtzeitig einen Eingriff durchzuführen, z.B. um Schäden im Gelenk zu begrenzen. Andere orthopädische Erkrankungen sollten wiederum nicht vorschnell operativ versorgt werden, sondern zunächst intensiv konservativ vorbehandelt werden (z.B. gilt dies für die meisten schmerzhaften Erkrankungen der Schulter und der Wirbelsäule).

Aufgrund seiner langjährigen Kliniktätigkeit mit der Qualifikation „Spezielle Orthopädische Chirurgie“ und der ebenso langjährigen ambulanten OP-Tätigkeit in eigener Praxis können Sie bei Dr. Peter Benten eine fundierte Beratung zum gesamten Spektrum der operativen Orthopädie erwarten.