FPZ-Konzept

Das FPZ-Konzept ist ein Projekt zur besseren Versorgung von Patienten mit allen Varianten des Wirbelsäulenschmerzes. Ziel ist es, eine möglichst schnelle und fachgerechte Versorgung des Patienten mit akuten oder chronischen Wirbelsäulenproblemen zu ermöglichen. Erreicht wird dies u.a. durch Vernetzung der beteiligten Haus- und Fachärzte, Schmerzspezialisten und Physiotherapiezentren.

Im Rahmen des Programms werden die Probleme des Patienten ausführlich dokumentiert und notwendige schmerztherapeutische Maßnahmen eingeleitet. Messungen und Analysen der Funktionsstörungen der Wirbelsäule ermöglichen ein individuell erstelltes, zusätzliches medizinisches Trainingsprogramm.

Dr. Peter Benten ist sogenannter Case-Manager des FPZ-Konzeptes, also in allen drei Stufen des Programms als Schmerzspezialist zugelassen.

Für Patienten der teilnehmenden gesetzlichen Krankenkassen sind diese Maßnahmen kostenfrei. Weitere Informationen erhalten sie in unserer Praxis oder unter www.fpz.de